Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Samedan in Kürze

Fläche 113,78 km2 (inkl. der Enklave Rosegtal), mit gemeinsamer Grenze zu Italien, Pontresina, St. Moritz, Silvaplana, Sils, Celerina, Bever, Madulain, La Punt und Bergün.
Höchster Punkt Piz Bernina 4049 m ü.M.
Tiefster Punkt Gravatschasee 1698 m ü.M.
Ortsname Der Name gehört zu den rätselhaften Dorfnamen, denen die Sprachforscher ratlos gegenüber stehen. Das Wahrzeichen ist der Wassermann.
Wappen In Schwarz goldener Flussgott mit goldenem Ruder und Wassergefäss
Wohnbevölkerung per 31.12.2015 3774
Gliederung
Sprache (gemäss letzter Volkszählung)
61% Deutschsprechende
17% Romanischsprechende
15% Italienischsprechende
7% Andere
Gliederung
Konfessionen

37.28% Evangelisch-reformiert
45.84% Römisch-katholisch
4.98% Andere
11.61% Konfessionslos
0.29% Unbekannt

Gliederung
Erwerbszweige
55% Gewerbetreibende
40% Handel, Verkehr, Gastgewerbe
5% Landwirtschaft
Steuern Die Gemeindesteuer beträgt ab 1. Januar 2014, 95% der einfachen Kantonssteuer.
Arbeitsplätze Zirka 2'000 Arbeitplätze in Hotellerie, Gewerbe und Dienstleistungssektor
Übernachtungsangebot

11 Hotels, 2 Touristenlager/Ferienheime
140 über E-Domizil publizierte Ferienwohnungen
2 Campingplätze, davon einer in Punt Muragl

Logiernächte rund 135'000 jährlich (ohne Übernachtungen Zweitwohnungsbesitzer)
Land- und Alpwirtschaft 8 Landwirtschaftsbetriebe, grösstenteils auf Bioproduktion umgestellt, 2 Betriebe mit Mutterkuhhaltung
Kulturland 345 ha, Almendweide 134 ha, Waldweide 200 ha, Alpweide 2018 ha
Forstwirtschaft Hochwald 859 ha
Gebüschwald 55 ha
Unproduktiv 288 ha
Blössen 313 ha
Waldfläche total 1514 ha
Hiebsatz 700 Tariffestmeter